Schulbetrieb ab 13.12.2021 – Sicherheitsphase wird bis Freitag, 14.1.2022, weitergeführt!

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

die Infektionszahlen sind aufgrund der bundesweiten Maßnahmen in den vergangenen Tagen zurückgegangen. Trotzdem ist das Pandemiegeschehen nach wie vor unbeständig.

Um den Präsenzbetrieb als Konstante erhalten zu können, hat das Bundesministerium die Sicherheitsphase bis einschließlich zum Ende der ersten Schulwoche nach den Weihnachtsferien – also bis Freitag, 14.1.2022, – verlängert.

Der Schulbetrieb soll weiters für alle Schulen erst am Montag, dem 10. Jänner beginnen, damit die Möglichkeit einer durchgehenden Testung in der Schule geboten werden kann. (Details zur Verschiebung unseres ursprünglich für 07.01. 2022 geplanten schulautonom freien Tag kommt gesondert.

Laut Ministerium soll jede Schülerin/jeder Schüler vor den Weihnachtsferien noch mit bis zu 3 Antigen-Tests ausgestattet werden, um sich während der Ferien, aber jedenfalls vor der Rückkehr in die Schule im Jänner, zuhause testen zu können.

Sie finden den zugehörigen Erlass mit Details unter www.bmbwf.gv.at/schulbetrieb zum Download.

Mit besten Grüßen

Ihre Volksschule Klausen-Leopoldsdorf

Wintersport

Wintersport

Heute waren die 1. und 2. Klasse gemeinsam auf der Karnerwiese Bob fahren. Bei herrlichem Sonnenschein und tollen Pistenverhältnissen konnten wir uns nach den anstrengenden Schultagen so richtig austoben und alle genossen das schöne Winterwetter und die gute frische Luft. Wir danken Herrn Karner und seiner Gattin, dass wir wieder Ihre Wiese zum Bobfahren benutzen durften.

Schulbetrieb ab 22. November 2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte!

Der Unterricht findet an unserer Schule auch ab Montag den 22. Nov. weiterhin nach Stundenplan statt.

Wir befinden uns laut Erlass des BMBWF in Risikostufe 3. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes bleibt daher wie bisher vorgeschrieben.

Schnell- und PCR-Tests werden im vorgeschriebenen Ausmaß durchgeführt. Bei Indexfällen werden die Kontrollen durch zusätzliche Antigentests verstärkt.

Für Schülerinnen und Schüler, die aufgrund des Wunsches der Eltern der Schule fernbleiben, können Informationen bezüglich der durchgenommenen Stoffgebiete bei der zuständigen Lehrperson eingeholt werden. (Ein Fernbleiben vom Unterricht ist ohne ärztlichem Attest möglich.)

Grundsätzlich sei erwähnt, dass wir uns bemühen, für die Zeit des Lockdowns die Vermittlung von Unterrichtsinhalten den Gegebenheiten anzupassen. Wir wollen verantwortungsvoll alle notwendigen Maßnahmen umsetzen, aber auch standortbezogen flexibel reagieren. Unser Anliegen ist es, unseren Kindern sichere, aber vor allem auch unbeschwerte Schultage zu ermöglichen.

Detailinformationen entnehmen Sie bitte der Website des Bundesministeriums „# Sichere Schule“!

Mit besten Grüßen!

Bleiben Sie gesund!

Andrea Märzweiler und das Team der Volksschule