Unser Team

MärzweilerAndrea Märzweiler, BEd MA
Schulleitung


Ich habe meine Berufswahl Lehrerin aus Überzeugung und Leidenschaft getroffen und kann sagen, dass sich seit meinem Dienstantritt 1989 nichts daran geändert hat. Mit der Übernahme der Schulleitungen für Heiligenkreuz und Klausen-Leopoldsdorf ist ein beruflicher Lebenswunsch in Erfüllung gegangen. Die Möglichkeit zusammen mit diesen beiden Teams für unsere/Ihre Kinder da sein zu dürfen, erfüllt mich mit Stolz und Freude.
Die Aufgabe der Volksschule sehe ich darin, eine Basis für eine gute Allgemeinbildung bei den Kindern zu schaffen und ihnen Freude am Lernen zu vermitteln. Die Herausforderung dabei ist sicher, so viel Ordnungsrahmen einzuhalten, dass die Kinder in ihrer Kreativität nicht eingeschränkt werden und dennoch ein positives Zusammenleben in der Gemeinschaft gewährleistet werden kann.
Das Wesentliche an der Volksschule ist, die Kinder zu achten, ihnen Nähe zu geben, wenn sie Wärme brauchen und Distanz zu halten, wenn sie Abstand benötigen.
Ich freue mich auf ein Zusammenleben mit den Menschen in Klausen-Leopoldsdorf und auf die täglichen Herausforderungen, Chancen und Möglichkeiten, an denen wir wachsen.
bichler-heinischIris Bichler-Heinisch
1. Schulstufe


Ausbildungen:
VS-Lehrerin
Montessori-Pädagogik
Legasthenie und Dyskalkulie

Schon als Volksschulkind wollte ich selbst gerne Lehrerin werden. Die Arbeit mit Kindern bereitet mir große Freude und ich möchte sie in ihrer Entwicklung begleiten. Mein persönliches Ziel ist, in den Kindern die Neugierde zu wecken und ihnen Spaß am Lernen, Forschen und Entdecken zu vermitteln.
Meine Freizeit verbringe ich gerne mit meinem Mann und unseren drei Töchtern.
Wir genießen miteinander die Natur, unternehmen Radtouren und fahren im Winter Schi. Außerdem koche ich gerne für meine Familie. Wenn es meine Zeit erlaubt, ziehe ich mich gerne mit einem guten Buch zurück.
graselAlexandra Grasel
2. Schulstufe


Ausbildung: Lehramt für Volksschule und Sonderschule, geprüfte Legasthenietrainerin
Ich bin verheiratet und habe selbst drei Kinder, daher weiß ich auch um die Sorgen und Ängste der Eltern bestens Bescheid und verstehe auch, dass nicht immer alles perfekt sein kann.
Mein vorrangiges Ziel als Lehrerin, neben der optimalen Vermittlung der Kulturtechniken wie Schreiben, Lesen und Rechnen, ist die Schaffung einer freundlichen und kameradschaftlichen Atmosphäre in der sich alle Kinder wohl fühlen, um in einer angenehmen Umgebung lernen zu können. Besonderen Wert lege ich auf die Förderung von selbstständigem Lernen, damit die SchülerInnen für ihr späteres Leben bestens gerüstet sind, daher setze ich häufig offene Lernformen ein.
In meiner Freizeit unternehme ich gerne etwas gemeinsam mit meiner Familie und Freunden, aber ich genieße auch Stunden, in denen ich Zeit für mich habe und ein gutes Buch lese oder durch den Wienerwald walke.
donschachnerIsabella Donschachner
3. Schulstufe


Mein Name ist Isabella Donschachner, ich bin 1972 geboren und wohne im Wienerwald. Ich lebe mit 2 wunderbaren Töchtern, meinem lieben Mann, 3 Katzen, 2 Enten und weiter entfernt noch einem Pferd. Ich liebe das Leben auf dem Land und bin sehr glücklich, dass es mich 2010 auch beruflich nach Niederösterreich verschlagen hat, nachdem ich viele Jahre in Wien unterrichtet habe. Unsere kleine Schule ist für mich zu einer zweiten Heimat geworden. Ich unterrichte gerne, und der Spaß am gemeinsamen Arbeiten steht für mich im Vordergrund. Mir ist es sehr wichtig, dass sich die Kinder wohlfühlen und entspannt in die Schule kommen können. Gemeinsam lachen, sich bewegen können, selbstbestimmtes Arbeiten in offenen Lernsituationen, Partner- und Gruppenarbeit sind wichtige Bestandteile eines guten Lernklimas. Darin liegt auch mein Aus – und Fortbildungsschwerpunkt.
Das Schöne an meinem Beruf ist die Vielfalt.
Was mir Freude bereitet: meine Familie, mein Garten, für meine Schulkinder ein Wegbegleiter zu sein.
haasElisabeth Haas
4. Schulstufe


Mein Name ist Elisabeth Haas, ich wohne in Alland und unterrichte seit 1989 an der VS Klausen-Leopoldsdorf. Für mich ist es wichtig, dass alle Kinder Spaß an der Schule haben und ein gesundes Sozialbewusstsein entwickeln. Toleranz und Rücksichtnahme sind für mich wichtige Komponenten im schulischen Miteinander.
Da ich selbst sehr gerne lese, ist es mir ein besonderes Anliegen, diese Begeisterung bei den Kindern zu wecken und zu fördern.
Ich liebe Tiere, besonders Katzen, Hunde und Pferde. Seit meiner Jugend bin ich begeisterte Reiterin und verbringe so viel Zeit wie möglich bei meinem Pferd.
holzerMag. Nina Holzer, BEd

Nach meinem ersten Studium war ich zuerst in Amerika und dann im heimischen Tourismus im Marketing und Sales tätig. Immer wieder schulte ich dabei Jugendliche und fand von Anfang an großen Gefallen daran.
Nachdem ich Mutter wurde, verstärkte sich der Wunsch, mit Kindern zu arbeiten, was ich mit meinem ersten Kind in der Leitung diverser Spielgruppen für Kleinkinder umsetzte. Ich blieb dem Tourismus vorerst treu aber begann nebenberuflich, auf der PH in Baden zu studieren. Während der Karenz mit meinem 3. Kind schloss ich das Lehramtsstudium ab und freue mich, nun im Team der Volksschule in Klausen-Leopoldsdorf zu arbeiten!
Die Volksschulzeit ist für Kinder ein wichtiges Fundament für ihren weiteren Lebensweg. Ich möchte sie in diesen Jahren begleiten und alles dafür tun, dass sie mit Freude in die Schule gehen und den Wissensdrang, die Begeisterungsfähigkeit und die Neugier, die in ihnen steckt, aufrechterhalten. Ich liebe die Vielseitigkeit im Lehrberuf und musiziere, bastle und bewege mich auch in meiner Freizeit sehr gerne.
ostermayerMag. Gottfried Ostermayer
röm.-kath. Religion


Mein Name ist Gottfried Ostermayer. Ich bin in Klausen-Leopoldsdorf und in Pottenstein als Religionslehrer tätig.
Mir bereitet es viel Freude Kinder zu unterrichten und ihnen zu vermitteln, wie schön es ist, ein Freund von Jesus zu sein. Im Religionsunterricht steht die Liebe Gottes zu uns Menschen an erster Stelle.
Ich lege viel Wert darauf, den Unterricht abwechslungsreich zu gestalten. Das Erlernen von religiösen Liedern ist mir ein besonderes Anliegen.
Meine Freizeit verbringe ich gerne mit Freunden oder ich ziehe mich zurück und beschäftige mich mit kirchlichen Fragen und theologischer Literatur.
woehrerSonja Wöhrer
Nachmittagsbetreuung
schluesselbergerRosa Schlüsselberger
Schulwartin